Willkommen auf Gut Ingold

Chronik

Im kleinen Weiler Beigarten befindet sich das Gut Ingold, idyllisch am Isarhochufer, direkt vor den Toren Münchens gelegen.
Der Ortsname Beigarten leitet sich vom althochdeutschen Pigarthen ab und bedeutet Bienengarten.
Ehemals war Beigarten der Bienengarten des nahe gelegenen Klosters Schäftlarn. Damals wie heute findet man Bienenvölker in Beigarten.
Die erste urkundliche Nennung des Weilers geht auf die Jahre 1098-1137 zurück.

 

Hof um 1893 Hof um 1955

Bild aufgenommen 1893

Bild aufgenommen um 1955

  
1871 erwarb Jakob Ingold durch Einheirat den landwirtschaftlichen Betrieb.
Seitdem befindet sich der Hof in Familienbesitz.

 

Hof aktuell Hof aktuell

Bilder von heute.